Beatmungsgerät

Konzept für Weinmann Geräte für Medizin GmbH + Co. KG, Hamburg

Partner:
Jan Hufnagel

Patienten die auf Beatmungsgeräte angewiesen sind haben diese als ständige Begleiter. So lag der Schwerpunkt bei diesem Entwurf auf der Modularität und mobilen Nutzbarkeit des Gerätes. Das Gerät ist so gestaltet, dass es sich sowohl in den Klinikalltag als auch in den privaten Bereich integriert.
Das Sauerstoffzuschaltgerät sowie die externe Bedieneinheit lassen sich sowohl an Normschienen als auch an der Vorderseite des Gerätes einhängen.

minimale Außenmaße

Die umlaufende Vertiefung ermöglicht ein schnelles und einfaches Unterbringen von Kabeln und Schläuchen. Bedieneinheit und Sauerstoffmodul fixieren den Schlauch. So kann das Packmaß sämtlicher Komponenten bei Nichtbenutzung auf das Außenmaß des Geräts reduziert werden. Akku und Luftbefeuchter nutzen denselben Steckplatz, da eine Luftbefeuchtung im mobilen Einsatz nicht vorkommt.
Eine spritzwasserfeste Tasche zur Unterbringung am Rollstuhl erhöht die Mobilität der Nutzer. Alle zusätzlichen Komponenten können in ihrem Deckel integriert werden.